Warsco Units

Warsco entwirft seinen eigenen Vertriebskonfigurator mit Autodesk Inventor ETP (Engineering-To-Order)

Wie können wir Ihnen helfen? Newsletter abonnieren

Warsco Units

Warsco in Genk hat sich seit 1979 auf Verkauf, Vermietung, Transport und Platzierung temporärer und permanenter Fertigbaueinheiten, wie z. B. Wohn- und Schulgebäude und Bauhütten spezialisiert. Die Produktion findet bei CBZ in Zutendaal statt.  Warsco kann bis zu 6 Einheiten pro Tag und 1.200 pro Jahr ausliefern, ganz nach Wunsch und Spezifikationen des Kunden. Zur Erhöhung der Effizienz und Flexibilität des Vertriebs- und Produktionsprozesses stellt Warsco auf den Einsatz eines mit Autodesk Inventor ETO entworfenen Vertriebskonfigurators um.

Lesen Sie mehr

Autodesk ETO generiert automatisch Produktionszeichnungen, inklusive der richtigen Symbole, für mich!

Mark Brouwers

IKT-Ingenieur - CBZ / Warsco
Silhouet

Warsco Units

Vertriebskonfigurator

Das Wort hat Mark Brouwers, IKT-Ingenieur bei CBZ und Experte auf dem Gebiet der Programmierung in CAD-Software.  „Seit rund 15 Jahren setzt die Verkaufsabteilung CAD-Software und das ERP-System von BoA ein.  Das ist ein sehr einfaches Zeichenpaket, womit Warsco die Einheiten zeichnet, ganz nach Wunsch des Kunden.  Dann mache ich mich in AutoCAD mit dieser Zeichnung, oder besser gesagt Skizze, an die Arbeit, um eine Produktionszeichnung zu erstellen, inklusive der richtigen Abmaße und Platzierung von Objekten wie z. B. Rahmen, Türen, Toiletten und Einrichtungen.  Danach wird bei einem Produktionsgespräch der endgültige Entwurf besprochen. Denn da BoA keine Maßsicherheit bietet und z. B. Wanddicken nicht berücksichtigt, klappt so manches oft nicht.“

Der Nachteil der heutigen Arbeitsweise liegt darin, dass die Daten bei Warsco nicht in einem einzigen Modell zentralisiert sind.  Außerdem führen die Einschränkungen von BoA zu großen Zeitverlusten, da Zeichnungen erneut in AutoCAD erstellt werden müssen und das Risiko von Produktionsfehlern besteht. Mark Brouwers: „Es kommt z. B. regelmäßig vor, dass eine Anpassung in BoA nicht an CBZ weitergegeben wird.  Auch mit hierdurch haben wir uns auf die Suche nach einer neuen Lösung in Form eines Vertriebskonfigurators gemacht, der auch automatisch einen Angebotspreis und eine Produktionszeichnung generieren kann.“

Die Entscheidung für Autodesk Inventor ETO

Nach einer ersten Auswahl an Lieferanten gab Warsco den zwei verbleibenden Parteien den Auftrag, in drei Tagen ein Projekt auszuarbeiten.  Hierdurch konnte Warsco eine fundierte Entscheidung darüber treffen, wer die beste Lösung für ihr Problem zu bieten hatte.

Solidworks suchte in der API nach einer Lösung, während die Cadac Group eine Lösung von Autodesk Inventor ETO (vormals Autodesk Intent) in Kombination mit Inventor anbot. Mark Brouwers: „Bei API musste ich den ganzen Konfigurator von A bis Z entwickeln und programmieren. Eine enorm zeitraubende und somit teure Arbeit!  Demgegenüber umfasst Autodesk Inventor ETO bereits vordefinierte, auf die Erstellung von Konfiguratoren ausgerichtete Befehle, was es mir ein Stück einfacher macht. Da ich in der Vergangenheit bereits öfter Software bei der Cadac Group erworben habe, wusste ich, dass sie ein solider Gesprächspartner für dieses komplexe Projekt wäre. Sie hatten auch bereits breite Erfahrung mit der Erstellung von Inventor-Konfiguratoren, was unser Vertrauen noch festigte.“

Im April 2010 haben wir Autodesk Inventor ETO in Kombination mit 30 Tagen Beratung angeschafft.  Das Wissen und die Erfahrung von Ing. Leon Campsteijn, Betriebsleiter bei der Cadac Group NV, war für das Gelingen dieses Projekts äußerst wichtig.  Neben der angebotenen Beratung hat die Cadac Group auch in Zusammenarbeit mit Autodesk eine intensive einwöchige Schulung organisiert, die von einem amerikanischen Spezialisten auf dem Gebiet von Vertriebs- und Produktkonfiguratoren abgehalten wurde.

Mehr über Autodesk Inventor ETO
warsco2.jpg

Autodesk Inventor ETO for Prefab Units Configuration

Die Funktion des Warsco-Produktkonfigurators

Obwohl es eine ziemliche Arbeit war, ist der Vertriebskonfigurator für Warsco ganz einfach in der Anwendung. Mark: „Bei Erstellung eines neuen Projekts kann man z. B. die Anzahl Einheiten, Abmessungen, einfache oder doppelte Wandisolierung und Fundament- und Bodenisolierung auswählen.  Inventor ETO generiert mit diesen Daten in einigen Sekunden ein 3D-Modell in Inventor, wonach pro Einheit oder Komponente verschiedene Optionen wie z. B. Böden, Wände und Objekte möglich sind. Objekte wie z. B. eine Toilette, ein Fensterrahmen, eine Tür, eine Klimaanlage usw. sind alle in einer Bibliothek vorhanden und können einfach platziert werden, ohne Kenntnisse über das Zeichnen in Autodesk Inventor. Diese Bibliothek ist leicht mit in Inventor gezeichneten Komponenten erweiterbar, einschließlich der richtigen Parameter und Inventor-Familien.

Dank der programmierten Details in Inventor ETO arbeitet das Modell parametrisch.  Wird z. B. eine Tür in einer verbundenen Einheit platziert, dann regelt Inventor ETO es sofort, dass auch die verbundene Einheit mit einer Öffnung mit den richtigen Spezifikationen versehen wird.  Wird die Tür dann über die Anpassung von Parametern im Konfigurator breiter gemacht, wird auch die Öffnung wieder automatisch angepasst. Da wir bei den Einheiten von Standardkomponenten wie vertikalen Verkleidungen (siehe Zeichnung auf der Vorseite) Gebrauch machen, werden auch alle Komponenten mit den richtigen Abständen platziert.  Das spart uns wieder einen Haufen Arbeit.“

Auch bei der Cadac Group ist man äußerst enthusiastisch über die von Mark bei Warsco geleistete Arbeit. „Wir haben keinen einzigen Kunden in Benelux, der auf diesem Niveau mit Konfiguratoren befasst ist“, erzählt Robby Doumen, Verkaufsleiter der Herstellung bei der Cadac Group in Belgien.  „Was Warsco mit Autodesk Inventor ETO erreicht haben, ist bewundernswert. Warsco hat mit diesem Tool eine großen Vorsprung vor der Konkurrenz.“

Autodesk Inventor ETP bietet viele Vorteile

Der vom Vertriebskonfigurator gebotene Zeitgewinn wird hauptsächlich in der Phase nach dem Verkauf erzielt. Mark Brouwers: „Ich muss am Ende so gut wie keine Produktionszeichnungen mehr erstellen, da Inventor ETO diese vollautomatisch generiert. Selbst Objekte werden automatisch in Symbole für die Produktionszeichnungen umgewandelt!  Außerdem werden Fehler beim Produktionsprozess drastisch verringert, da Änderungen im Konfigurator sofort in den Produktionszeichnungen geändert werden.  Dank der der Integration mit Autodesk Inventor wird jede Zeichnung auch hervorragend visualisiert. Kunden finden das sehr praktisch, da sie sofort sehen können, wie die Einheit einmal aussehen wird, komplett mit Einrichtung.“

Umsetzung in drei Phasen
Warsco ist momentan mit der Umsetzung des Vertriebskonfigurators in der Verkaufsabteilung befasst.  Es wurde beschlossen, dies in drei Phasen durchzuführen.  „Die Verkaufsabteilung stellt nun über die benutzerfreundliche Anwenderschnittstelle in Autodesk Inventor Fertigbau-Einheiten zusammen.  Somit muss nichts mehr gezeichnet werden!  Inventor ETO exportiert Stücklisten ins ERP-System, das dann ein Angebot generiert. Die Zeichnung muss dann noch manuell in AutoCAD eingelesen werden, woraufhin ich eine Produktionszeichnung davon erstellen kann.  In der zweiten Phase ist dieser Prozess dann vollautomatisch. Dann ist der Prozess zwischen Verkauf und Produktion somit vollständig digitalisiert, mit allen Informationen an einer zentralen Stelle.

Die dritte Phase - obwohl diese noch eine Weile auf sich warten lassen wird - ist eine Webanwendung des Vertriebskonfigurators. Dann kann der Kunde direkt von unserer Website aus eine oder mehrere Einheiten nach Wunsch zusammenstellen.“

image003.jpg

Verwandte Projekte

Weitere Projekte

Möchten Sie wissen, was ETO für Ihre Organisation bedeuten kann?

Frage stellen Termin vereinbaren

Über Cadac Group

In verarbeitender Industrie, Bauwesen und bei der öffentlichen Hand ist die Digitalisierung in vollem Gange. Die Art des Entwurfs, der Fertigung und Nutzung verändert sich radikal. Unsere Experten helfen Ihnen dabei, sich diesen digitalen Wandel  zu eigen zu machen.

Mehr über Cadac Group

Unsere Standorte

worldmap
You are currently visiting the German website, would you like to see this page in English?