Zusammenarbeit und Kenntnisteilung in Leeuwarden

Ein BGT-System für die gesamte Kette

Wie können wir Ihnen helfen?

Den BGT-Aufbau gemeinsam realisieren.

Im Vorfeld des Aufbaus der Topografie-Grunderfassung im großen Maßstab gab es verschiedene Dinge in der Gemeinde Leeuwarden zu berücksichtigen.  Der neue Gemeindesekretär strebte eine Zusammenarbeit mit den umliegenden Gemeinden an, und der Datenberater bestimmte die zukünftige Verwaltungsphase.

Lucas Kerremans ist Geodaten-Teamleiter bei der Gemeinde Leeuwarden.  Er sah, wie der neue Gemeindesekretär in seiner Gemeinde, Reindert Hoek, voll auf die Zusammenarbeit mit anderen Gemeinden setzte.  Das war das Startsignal für die Geodaten-Abteilung, der regionalen Zusammenarbeit auf dem Gebiet der BGT basierend auf sozialem Verantwortungsgefühl und Einsicht in die Problematik kleinerer Gemeinden die Türen zu öffnen. Kerremans: „Es geht dabei nicht darum, ihnen etwas abzunehmen, sondern um die gegenseitige Zusammenarbeit und Unterstützung bei verschiedenen Prozessen.“

Lesen Sie mehr

Einmal im NGdW, kann man davon ausgehen, dass die Datei technisch einwandfrei ist.

Lucas Kerremans

Geodaten-Teamleiter - Gemeinde Leeuwarden
Silhouet
leeuwarden-kaart.jpg

Konkret

Die BGT-Zusammenarbeit nimmt mittlerweile konkrete Formen an.  Die zwei Gemeinden, die sich Leeuwarden bis jetzt angeschlossen haben, Litterensadeel und Leeuwarderadeel, haben das aus der gleichen Motivation heraus getan:  Sie unterliegen einer Neueinteilung und werden in Zukunft ganz oder teilweise Leeuwarden angeschlossen.

„Wir bauen jetzt die BGT für Leeuwarderadeel, und den verwalten wir dann auch.  Das ist ein logischer Schritt, da diese Gemeinde 2018 neu eingeteilt und wahrscheinlich ganz Leeuwarden angeschlossen wird“, so Lucas Kerremans.  Leeuwarden steht im Prinzip auch anderen Gemeinden offen, die zusammenarbeiten möchten. Kerremans sagt: „Im Prinzip arbeiten wir mit dem Prinzip: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Wenn mehr Gemeinden bei uns anklopfen, müssen wir natürlich auch ernsthaft überlegen, ob wir das vertragen können, und also ja: Wie planen wir das dann?“

Wie realisiert man die Zusammenarbeit?

Gemeinden, die selbst keine BGT aufbauen, können sich für eine Regiefunktion entscheiden.  Ein guter Ausgangspunkt ist, eine Zusammenarbeit in der Region zu suchen, und das anschließende Teilen der Kenntnisse.  Leeuwarden ist natürlich eine große Gemeinde, die gut auf dem Laufenden ist, was die BGT angeht.

Kerremans erklärt, wo seiner Meinung nach die Schwierigkeiten bei der Marktorientierung kleinerer Gemeinden liegen, wenn es um die Verwaltung von Geodaten geht:  „Wenn eine kleine Gemeinde sich an den Markt wendet, bekommen sie immer diese und jene Teilaspekte angeboten, die noch in den vorhandenen Datenhaushalt einzuarbeiten sind.  Ein Vorteil, den man daraus ziehen kann, die BGT bei einer Gemeinde wie Leeuwarden unterzubringen, ist, dass wir eine Automatisierung der gesamten Kette bieten können.“  Leeuwarden verwaltet die BAG-Anwendung, den GIS-Viewer und NGdW für eine externe Gemeinde als Hosting-Lösung.  „Wir sorgen dann für die gesamte Kette für den Prozess:  von der vermessungstechnischen Erfassung bis zum Einsatz in der BOR und im ziviltechnischen Büro.“

stadhuis-leeuwarden.jpg
nedobjectenbeheer-suite.jpg

Das BGT-System

Die Kernanwendung für die BGT in Leeuwarden ist NedBGT, was heißt:  die Datenbankverwaltungs-Umgebung NGdW und GEOCAD für MicroStation als grafische Shell darum herum.  Die derzeit von der Gemeinde Leeuwarden eingesetzten Tools sind für Aufbau und zukünftige Verwaltung der BGT geeignet.

Das ist eine bemerkenswerte Tatsache, die sich bereits in der Ausschreibung zeigte.  Syds Post, Datenberater bei der Gemeinde, spielte bei der Sensibilisierung eine wichtige Rolle im Hinblick auf die Art der Erfassung, das Nachdenken über die Verwaltungsphase und die Verknüpfung mit anderen Systemen.  „Syds machte uns deutlich, dass eine nachhaltige Lösung aus mehr Komponenten bestehen muss als nur einer Datenbank und einem CAD-System.  Von da aus fügen wir unserer Vision auch Dinge hinzu.  Zum Beispiel die Kartierung aus Cyclorama-Fotos.  NedGraphics hat hierzu die GlobeSpotter-Verknüpfung in das BGT-System eingebaut.  Wir wollten außerdem selbst die Möglichkeit zur Stereokartierung haben.

Wenn man von einem Lieferanten abgeänderte Daten zurückbekommt und diese in der eigenen Umgebung verarbeiten will, hat man damit doch immer noch sehr viel Arbeit.  Die Stereokartierung kann derzeit sehr akkurat erfolgen, und wir haben die Kapazitäten dafür.  Das ist auch äußerst effizient:  Für viele Objekte braucht man nicht mehr ins Feld.“  Man hat sich für das Stereokartierungssystem von Orbit GT entschieden.  Auch diese Art der Erfassung funktioniert integriert in NedBGT.et.

Mehr über unsere NedObjectenbeheer-Suite

Landvermessung

Eine andere, traditionellere Methode der Erfassung ist die vermessungstechnische (terrestrische) Methode, die bei einer selbsterfassenden Gemeinde wie Leeuwarden traditionell vorhanden ist. „Wir hätten die Landvermessung auf die alte Weise prima fortsetzen können", erklärt Kerremans.

„Mit einem Feldbuch nach draußen und nach der GBKN-Methode Punkte und Linien erfassen, und dann macht sich der Bediener an die Arbeit mit dem Eingeben von Daten als Objekte in die NGdW-Datenbank. Wir fanden aber, dass das effizienter gehen muss. Wir wollten einen Teil der BGT-Daten mit nach draußen nehmen, um dort direkt Messungen verarbeiten zu können. Ob das dann so ganz klappen wird, ist natürlich eine Idealvorstellung, vielleicht sogar Utopie. Man kann so aber ein Stück der Umwandlungsproblematik im Prozess beseitigen.“ Für diesen Prozess wird GEOCAD Leica verwendet.

landmeten-leeuwarden.jpg

Verwandte Projekte

Weitere Projekte

Möchten Sie wissen, was wir für Ihre Organisation bedeuten können?

Frage stellen Termin vereinbaren

Über Cadac Group

In Ihrer Branche sind Sie ständig auf Effizienz bedacht. Und das ganz sicher auch bei den komplexen Entwurfsprozessen in Ihrem Arbeitsbereich. Somit möchten Sie auf Experten mit Wissen über Ihren Markt vertrauen können. Sie können sich auf uns, mit über 25 Jahre entsprechende Erfahrung beim Erstellen, Verwalten und Teilen Ihrer digitalen Entwurfsdaten, verlassen. Mit unseren Lösungen verbinden wir Ihre Entwurfssoftware mit der zur Prozessverwaltung und zum Teilen von Dokumenten erforderlichen Technologie. Hierdurch verläuft Ihr Entwurfsprozess nicht nur schneller, sondern auch besser.

Mehr über Cadac Group

Unsere Standorte

worldmap