Der Landkreis Flevoland geht mit gutem Vorbild voran

Ständig erweiterte Zusammenarbeit

Wie können wir Ihnen helfen?

Der Landkreis Flevoland geht mit seinen NCLS- und WION-Vorbereitungen mit gutem Vorbild voran

Die Einführung von WION und NLCS ist mit großen Veränderungen verbunden, die viele Parteien betreffen.  Darunter sowohl staatliche Behörden als auch Gemeinden und Landkreise, die ziviltechnische und Geoplanungs-CAD-Daten verwalten. Angesicht der Reichweite der Initiativen versuchen wir, hier breite Unterstützung zu erzielen und verschiedene Parteien am Zustandekommen und an der Umsetzung zu beteiligen.

Der Landkreis Flevoland ist ein Beispiel für ein behördliches Organ, das bei der Einführung von NLCS und WION mitdenkt und eine Vorläuferrolle spielt.  WION gehört z. B. zum Geschäftsdatenplan des Landkreises, mit dem sie strategische Zielsetzungen in projektmäßige Reformen für den Behördenapparat des Landkreises umzusetzen suchen.  Dies tun sie in Zusammenarbeit mit Software-Lieferant NedGraphics, der die richtigen Tools, zur Ausrichtung ziviler und raumplanerischer Aktivitäten des Landkreises auf die neue Richtlinie und Gesetzgebung, entwickelt hat.

Lesen Sie mehr

Der Prozess des eindeutigen Informationsaustausches beginnt natürlich mit den raumbezogenen Daten, die man sammelt und in CAD-Modelle aufnimmt.

Henk Hazeleger

Anwendungsadministrator - Landkreis Flevoland
Silhouet
nlcs.jpg

Behörden

Die Einführung von WION und NLCS ist mit großen Veränderungen verbunden, die viele Parteien betreffen.  Darunter sowohl staatliche Behörden als auch Gemeinden und Landkreise, die ziviltechnische und raumplanerische CAD-Daten verwalten. Angesicht der Reichweite der Initiativen versuchen wir, hier breite Unterstützung zu erzielen und verschiedene Parteien am Zustandekommen und an der Umsetzung zu beteiligen.

Ein Beispiel für ein behördliches Organ, das bei der Einführung von NLCS und WION mitdenkt und eine Vorläuferrolle spielt, ist der Landkreis Flevoland.  WION gehört z. B. zum Geschäftsdatenplan des Landkreises, mit dem sie strategische Zielsetzungen in projektmäßige Reformen für den Behördenapparat des Landkreises umzusetzen suchen.  Dies tun sie in Zusammenarbeit mit Software-Lieferant NedGraphics, der die richtigen Tools, zur Ausrichtung ziviler und raumplanerischer Aktivitäten des Landkreises auf die neue Richtlinie und Gesetzgebung, entwickelt hat.

Landkreis Flevoland

Beim Landkreis Flevoland treffen wir Anwendungsadministrator Henk Hazeleger, der die Komplexität rund um WION und NLCS dadurch darzulegen versucht, dass er erklärt, wie sein Arbeitgeber auf die neuen Regelungen reagiert, und welche Rolle die verschiedenen Parteien und Software-Pakete bei diesem Prozess spielen.

„Der Prozess des eindeutigen Informationsaustausches beginnt natürlich mit den raumbezogenen Daten, die man sammelt und in CAD-Modelle aufnimmt", beginnt Hazeleger.  „Der Landkreis Flevoland ist damit bereits sehr beschäftigt.  Selbst bevor WION und NLCS eine Rolle spielten, haben wir bereits zur Digitalisierung angesetzt; so haben wir dafür gesorgt, dass alle unsere ziviltechnischen Zeichnungen digital verfügbar und archiviert sind.  Was den Hoch-, Tief- und Straßenbau angeht, sind wir soweit.  Auf dem Gebiet von WION sind unsere Daten im Archiv aber doch etwas veraltet.  Das lässt sich vielleicht durch die Tatsache erklären, dass die Folgeschäden einer kaputten Leitung relativ einfach für einen Landkreis überschaubar sind.  Wir müssen somit noch etwas zulegen, aber wir planen, in unserem Zwischenzeugnis stark aufzuholen.  WION macht es lediglich erforderlich, dass man die physischen Leitungen kartiert.  Aber wir nehmen auch unsere Beleuchtung in unser Verwaltungssystem auf.“

Provincie Flevoland

nedinfra-suite.jpg

Das große Ganze

Der Landkreis Flevoland hat sich zwecks Beratung über Austausch und Digitalisierung seiner Daten an NedGraphics gewandt. Natürlich arbeiten bei diesem Landkreis mehrere Spezialisten, die alle Besonderheiten der AutoCAD Civil 3D und AutoCAD Map 3D-Software-Pakete kennen, aber die Pakete wurden - trotz ihrer Spezialisierung - doch für ein großes internationales Nutzerpublikum geschrieben, während es sich bei NLCS und WION um rein niederländische Angelegenheiten handelt. Und darauf geht NedGraphics mit mehreren Anwendungen ein, die auf den Standardpaketen von Autodesk laufen.

So hat NedGraphics die NedInfra-Suite entworfen, die es CAD-Zeichnern ermöglicht, NLCS-konform zu zeichnen und entwerfen. Außerdem liefern sie ein Tool, das kontrolliert, ob eine Zeichnung oder ein Entwurf den Standard erfüllt. Für WION hat NedGraphics die Anwendung NedWion entwickelt. Diese Anwendung umfasst eine Anzahl technischer Komponenten, mit denen sich die Prozessumgebung für WION einrichten und in Betrieb nehmen lässt.

Mehr über unsere NedInfra-Suite

Rahmenbedingungen

Um die Reichweite der Einführung von NLCS und WION zu demonstrieren, bezieht Hazeleger auch Theo Wiering von NedGraphics in das Gespräch ein.  Es gibt viele Parteien, die den neuen Standard und das neue Gesetz von ihrer eigenen speziellen Sicht aus betrachten.  Der Markt arbeitet außerdem mit verschiedenen Standards, Software-Paketen, Objektdefinitionen usw., sodass bereits schon auf Verwaltungsebene gehörige Abstimmungen erforderlich sind.

Als Netzwerkadministrator muss man somit gut über die richtigen Protokolle für den Datenaustausch nachdenken, welche Verwaltungsstrukturen man aufgeben will, und auch über das richtige Maß an Schutzmaßnahmen, denn man legt das Netzwerk sperrangelweit offen.  Im Prinzip hat man im Rahmen einer KLIC-Meldung lediglich die angefragte Leitung mit einem Meter mehr oder weniger anzugeben, aber zu Beginn ist das Gebiet, das man bei WION angeben kann, noch sehr breit definiert.  Damit geht man somit ein ziemliches Risiko ein, viele Dummy-Informationen zurückzuschicken.  Aber das sind Daten, für die wirklich Bandbreite erforderlich ist.“ Hinzu kommt außerdem, so ergänzt Wiering, „dass man auch nachhalten muss, wann man bestimmte Anfragen erhalten hat, und wann die angeforderten Informationen versandt wurden.  Den Datenverkehr muss man somit loggen.“

Gebiedsontwikkeling nieuwe stijl in Flevoland: 2015-2019

flevoland.jpg

Ein ideales Pilotprojekt

Die Komplexität der gesamten Digitalisierung im Hoch-, Tief- und Straßenbau wird speziell betont, als die Sprache auf die eingesetzten CAD-Pakete kommt. Oft werden Kabel und Leitungen in einer AutoCAD-Zeichnung dargestellt, z. B. beim Landkreis Flevoland. „Mit AutoCAD Civil 3D oder AutoCAD Map 3D landet man in einer Sackgasse, wenn man gemäß dem NLCS arbeiten will“, so Wiering.

„In der Praxis sehen wir aber, dass zusätzliches Wissen in die Pakete einfließen muss, da der Datenaustausch ansonsten innerhalb kürzester Zeit zum Erliegen kommt. So ist die Lagenstruktur z. B. sehr komplex. Somit handelt es sich hier um ein Projekt, bei dem wir uns gehörig anstrengen müssen“. So Hazeleger. „Aber es kommt uns zugute, dass der Landkreis Flevoland mit einer Fläche von ca. 2.400 km2 relativ klein ist und ein ziemlich einfaches Leitungsnetz hat. Außerdem läuft der Entscheidungsprozess über weniger Ebenen. Das macht unseren Landkreis zu einem idealen Pilotprojekt für NLCS und WION. Ich hoffe, dass andere Parteien auch ihren Nutzen daraus ziehen können.“  

Verwandte Projekte

Weitere Projekte

Möchten Sie wissen, was wir für Ihre Organisation bedeuten können?

Frage stellen Termin vereinbaren

Über Cadac Group

In Ihrer Branche sind Sie ständig auf Effizienz bedacht. Und das ganz sicher auch bei den komplexen Entwurfsprozessen in Ihrem Arbeitsbereich. Somit möchten Sie auf Experten mit Wissen über Ihren Markt vertrauen können. Sie können sich auf uns, mit über 25 Jahre entsprechende Erfahrung beim Erstellen, Verwalten und Teilen Ihrer digitalen Entwurfsdaten, verlassen. Mit unseren Lösungen verbinden wir Ihre Entwurfssoftware mit der zur Prozessverwaltung und zum Teilen von Dokumenten erforderlichen Technologie. Hierdurch verläuft Ihr Entwurfsprozess nicht nur schneller, sondern auch besser.

Mehr über Cadac Group

Unsere Standorte

worldmap