Zum Hauptinhalt springen

Wählen Sie ein Land aus, um den für Ihren geografischen Standort und Ihre Sprache spezifischen Inhalt anzuzeigen

29 März 2022

Blog | Häufig gestellte Fragen über Ihre Autodesk-Software

Bas Dols hat in seiner Rolle als Senior Inside Sales Representative bei Cadac häufig Kontakt mit verschiedenen (potenziellen) Autodesk-Anwendern aus dem In- und Ausland. Er beantwortet gern alle Fragen, die ihm gestellt werden, muss aber feststellen, dass ihm oft die gleichen Fragen über Autodesk-Software und das Drum und Dran gestellt werden. Aus diesem Grunde schien es ihm eine gute Idee, einmal eine Bestandsaufnahme aller Fragen, die er am häufigsten hört, mit den entsprechenden Antworten zu erstellen.

software

Hierbei möchten wir Sie darauf hinweisen, dass diese Antworten auf den Voraussetzungen basieren, die bei Redaktionsschluss anwendbar waren. Bei Autodesk ändern sich die verschiedenen Voraussetzungen von Zeit zu Zeit. Somit ist es im Zweifel ratsam, uns anzusprechen, damit wir Ihnen eine aktuelle Antwort geben können.

An wie vielen Stellen darf ich Autodesk-Software installieren?

Laut der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Autodesk dürfen Sie mit einem aktiven Abonnement die betreffende Software auf maximal drei (3) „elektronischen Geräten“ installieren. In der Praxis bedeutet dies häufig einen Computer im Büro, einen Laptop und eventuell auch einen Computer/Laptop für den Hausgebrauch. Dies jedoch unter der Voraussetzung, dass die Software lediglich auf einem dieser drei Apparate gleichzeitig gestartet werden darf. Denken Sie daher immer daran, Ihre Software zu schließen und sich auszuloggen, wenn Sie das Gerät wechseln. Versuchen Sie außerdem, die Anzahl der Installationen im Betriebsnetzwerk im Blick zu behalten, da Autodesk streng auf überzählige Installationen kontrolliert. Meine Kollegen haben bereits ein Webinar organisiert, das weitere Informationen zu allen verschiedenen Facetten bietet, die Autodesk kontrollieren kann.

Kann ich mir auch monatlich kündbare Autodesk-Lizenzen anschaffen?

Seit 7. August 2020 ist es Vertriebspartnern wie z. B. der Cadac Group nicht mehr möglich, monatlich kündbare Lizenzen anzubieten. Autodesk bietet diese Art Lizenzen lediglich noch über ihre eigenen Direktkanäle an. Wir können einem bestehenden Vertrag jedoch neue Lizenzen hinzufügen. Das kann manchmal ganz gut sein, solange das Enddatum nicht all zu weit in der Zukunft liegt. Berücksichtigen Sie bei Anschaffung einer monatlich kündbaren Lizenz über Autodesk jedoch, dass der Preis verhältnismäßig ein ganzes Stück höher liegt, da Sie für die Flexibilität zahlen. Für AutoCAD beträgt der monatliche Preis zum Beispiel aktuell 240,00 € (ohne MwSt.), oder 2.880,00 € pro Jahr. Ein Jahresabonnement für AutoCAD kostet 1.935,00 € (UVP Autodesk). Der kritische Punkt liegt somit bei einer Nutzungszeit von 8 Monaten. Sie sollten sich also vorab gut überlegen, ob eine monatlich kündbare Lizenz wirklich die richtige Lösung ist.

Dürfen mehrere Menschen meine Autodesk-Software benutzen?

Nein und Ja. Autodesk-Software lässt sich gegenwärtig lediglich über das „Named Use“-Prinzip benutzen (mit Ausnahme einiger weniger bestimmter Produkte).  Das bedeutet, dass die Software über das Manage-Onlineportal von Autodesk (manage.autodesk.com) mit einer persönlichen und eindeutigen E-Mail-Adresse verknüpft werden muss. In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Autodesk ist bestimmt, dass lediglich der Anwender, dessen E-Mail-Adresse mit einer Lizenz verknüpft ist, die betreffende Software nutzen darf. Es ist somit nicht erlaubt, Anmeldedaten unter mehreren Anwendern zu teilen, so verlockend das auch scheint! Seien Sie daher vorsichtig damit, denn auch dies wird von Autodesk streng kontrolliert.

Als Alternative ist es jedoch erlaubt, eine einzige Lizenz mit mehreren verschiedenen Anwendern zu verknüpfen. Über das Autodesk-Onlineportal ist es möglich, die Verknüpfung mit einem Anwender zu entfernen und dafür einem anderen Anwender Zugang zur Software zu gewähren. Sobald der neue Anwender verknüpft ist, erhält dieser sofort Zugang zur Software und kann sich mit seinem eigenen Autodesk-Konto anmelden. Der Anwender, dessen Verknüpfung entfernt wurde, verliert in diesem Moment seinen Zugang. Dieser Vorgang lässt sich unbegrenzt wiederholen. Jedoch ist es auch hier wichtig, den Überblick zu behalten. Berücksichtigen Sie außerdem die bereits erwähnten maximal erlaubten Installationen. Es erfordert also ein wenig Verwaltungsarbeit. Es ist jedoch theoretisch möglich, eine einzige Lizenz für mehrere Anwender zu benutzen. Falls es mehrere strukturelle Anwender gibt, empfehlen wir die Anschaffung einer zusätzlichen Lizenz von www.cadac.com.

Kann ich erkennen, wie häufig meine Autodesk-Software genutzt wird?

Mit einem aktiven Abonnement haben Sie über das Manage-Onlineportal von Autodesk die Möglichkeit, die Nutzung der Software einzusehen. Diese Möglichkeit besteht allerdings lediglich für Anwender mit Administratorrechten. Über die Option Reporting > Seat Usage können Sie mehrere Dinge wie zum Beispiel Folgendes einsehen:

  • Gesamtanzahl (aktiver) Anwender

Wird ein zugewiesenes Produkt durch einen Anwender genutzt, wird es dieser Liste hinzugefügt. Hier sieht man aber nur die Anzahl der Anwender, also keine Namen.

  • Gesamtanzahl der Produkte (z. B. AutoCAD, Revit, Inventor Professional)
  • Anzahl Arbeitsplätze 
  • Nutzung pro Produkt

Hier sehen Sie, wie häufig ein bestimmtes Produkt genutzt wird, und zwar unterteilt in 1 Tag/Woche, 2–3 Tage/Woche und mehr als 4 Tage/Woche. Auch hier erscheinen die Namen der betreffenden Anwender nicht.

Die Grundfunktionalität gibt somit keinen Einblick dazu, wie häufig ein bestimmtes Produkt auf persönlicher Ebene benutzt wird. Für umfassendere Einblicke benötigen Sie einen Premiumtarif für 265,00 € pro Anwender, pro Jahr. Neben solchen Möglichkeiten wie Single-Sign-On (SSO) und 24/7-Support durch Autodesk können Sie mit einem Premiumtarif auch auf detaillierter Ebene einsehen, wie die Software in der Organisation genutzt wird. Autodesk hat ein praktisches Video dazu erstellt, das Sie sich hier ansehen können:

Welche Autodesk-Softwareversionen darf ich nutzen?

Mit einem aktiven Abonnement erhalten Sie automatisch Zugang zur neuesten Version (bei Redaktionsschluss war dies 2022) und 5 Vorversionen. Hierbei ist anzumerken, dass Sie über das Manage-Onlineportal von Autodesk bis zu 3 Vorversionen direkt herunterladen und installieren können.

Die 2 übrigen Versionen lassen sich über einen Umweg herunterladen, nämlich über den Chatbot von Autodesk: AvA (Autodesk Virtual Agent). Hier können Sie über mehrere Schritte einen Download-Link für die älteren Versionen anfragen. Nach der Installation wird die Software durch Anmeldung mit Ihrem Autodesk-Konto aktiviert.

Ein wichtiger Hinweis: Wenn eine neue Version auf den Markt kommt, wird ab dieser Version rückwärts gezählt, und man kann somit nicht mehr alle vorherigen älteren Versionen herunterladen. Beispiel: Die neueste Version ist 2022. Sie können also über AvA noch Version 2017 herunterladen. Wenn Version 2023 auf den Markt kommt, können Sie Version 2017 nicht mehr herunterladen, sondern nur noch Version 2018.

Falls Sie 2017 noch installiert haben, können Sie diese aber wie gewohnt benutzen, auch nachdem eine neue Version herausgebracht wurde. Sie sollten ältere Versionen also nicht voreilig deinstallieren, denn vielleicht werden sie ja eines Tages noch gebraucht.

Haben Sie noch Fragen, die ich in diesem Artikel nicht beantwortet habe? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf! 

Kontakt aufnehmen


basdols-430
Cadac Group

Bas Dols

Senior Inside Sales Representative

Youtube thumbnail

Wählen Sie eine Region

Europa

Welt